Hyper-Chelat-Therapie

Durchblutungs- und Arteriosklerosetherapie

Jedes Organ unseres Körpers funktioniert nur so gut wie seine Durchblutung gewährleistet ist. Durchblutungsstörungen sind die häufigsten Erkrankungen unserer Zeit. Je älter der Mensch um so schlechter ist in der Regel seine Durchblutung.

1. Lagern sich im laufe der Zeit Stoffwechselschlacken. Kalk, Fett und Cholesterin in unseren Blutgefäßen und in den Zwischenräumen der Zellen ab. Diese führen zu einer langsameren Regeneration der Körperzellen und somit zu einem schnelleren Alterungsprozess. Cholesterin spielt dabei eine ganz besondere Rolle. Es wird von der Leber gebildet einerseits um Schäden in den Arterien zu reparieren andrerseits um
2. Schwermetalle zu binden. Diese sind schwere Zellgifte die an der Innenseite der Gefäße Entzündungen verursachen. Diese heilen unter Narbenbildung was wieder zu einer Verengung der Gefäße führt.
3. Wird der Blutfluss durch ein Verklumpen der Blutblättchen und Blutkörperchen verschlechtert, da dies das Blut dicker und zähflüssiger macht. Dies fördert das Infarktrisiko.

Bei der Hyper-Chelat-Therapie werden biologisch ungefährliche Medikamente mittels einer Langzeittropfinfusion verabreicht , welche die Ablagerungen von Kalk, Cholesterin, Säuren und Schwermetallen in unseren Gefäßen binden und zu einer Ausscheidung über die Nieren führen und so eine Entspannung der Gefäßmuskulatur bewirken.